Freie Schwimmer Wegberg 1993 e.V.
Freie Schwimmer Wegberg 1993 e.V.

Herzlich Willkommen bei den

Freien Schwimmern Wegberg 1993 e.V.

Anmeldungen sind möglich unter der

Telefonnummer 02163 9499870 (Laura Kuhnen) oder
schriftfuehrer(at)fsw93.de

 

AKTUELLES

Juni 2019

Bezirksmeisterschaft Schwimmbezirk Aachen

 

Zum Ende der Langbahn-Saison standen für die Schwimmer der Freien Schwimmer Wegberg (FSW) die Bezirksmeisterschaften des Schwimmbezirks Aachen an. Bei dieser Veranstaltung stand für die Jahrgänge 2008 und 2007 ein Schwimm-Mehrkampf an. Emmi Knein (2.),  Wibke Kuhnen (6.) und Linna Herbst (9.) gingen für die Wegberger an den Start. Bei den Jungen ging Magnus Locher in den Mehrkampf und holte den zweiten Pokal für den FSW (3.). 

 

In den Einzelwettbewerben zeigte sich Emmi Knein sich gut aufgelegt und erschwamm 5 Titel als Bezirksjahrgangsmeisterin (100m und 200m Brust, 100m und 200m Schmetterling, 200m Lagen) und 4 Vize-Meisterschaften (100m Rücken, 100m, 200m und 400m Freistil). Magnus Locher gewann den Titel über 100m Brust, wurde zweiter über 200m Brust und platzierte sich über 200m Lagen auf dem Bronzeplatz. 

Über 200m Schmetterling gewann für den FSW Leana Herbst (2006). Dem fügte sie noch drei Bronzemedaillen (100m und 200m Rücken, 200m Lagen) hinzu. 


Ein weiterer Bezirksjahrgangstitel ging bei den 2009ern an Marko Duric (FSW). Er gewann über 200m Lagen und wurde dritter über 100m Rücken. 

 

Pascal Knein (2004) (SG Erkelenz-Hückelhoven) gelang der Sprung aufs Treppchen über 200m Rücken (3.) und 200m Schmetterling (2.).

 

Über 200m Schmetterling erschwamm für die Freien Schwimmer Lena Köck (2004) eine weitere Bronzemedaille. Linna Herbst (2008) gewann ebenfalls über 200m Schmetterling Bronze.

 

Im Rahmen der Bezirksmeisterschaften wurde für die im Jahr 2018 aufgestellten Bezirksaltersklassenrekorde die Ehrung vorgenommen. Auch hier waren einige Sportler aus Wegberg vertreten:

Emmi Knein (32), Jan Seelert (20),  Magnus Locher (3)

Deutsche Meisterschaften in Dortmund und Burghausen

 

Gleich zwei Sportler aus den Reihen des FSW schafften die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaft Schwimmerischer Mehrkampf in Dortmund. Sowohl Jan Seelert, der für die SG Mönchengladbach an den Start ging, als auch Emmi Knein gehörten über 200m Lagen zu den 120 Besten in Deutschland und erwarben damit das Startrecht für die Veranstaltung im Dortmunder Südbad.

 

Jan Seelert drückte seine Bestzeiten deutlich und fand sich am Ende des erfolgreichen Wochenendes auf dem 5. Rang in der Wertung der Schmetterling-Schwimmer wieder. Im gleichen Wettbewerb startete auch Emmi Knein. Ihr gelangen in dem starken Feld drei Bestzeiten, sie platzierte sich als 15. im Feld der Schmetterling-Schwimmerinnen.


Auf die lange Reise nach Burghausen an der österreichischen Grenze machte sich zwei Wochen später Pascal Knein mit der Mannschaft von der SG Erkelenz-Hückelhoven. Bei der deutschen Meisterschaft im Freiwasserschwimmen ging er über 5.000m an den Start. Im 27 Grad warmen Wöhrsee steigerte er sich auf 1:18:11,96.

Mai 2019

Nebenverdienste beim J-Cup

 

Der J-Cup in Jülich war in diesem Jahr wieder ein Punkt im Terminkalender des FSW. Auf der Kurzbahn wurden für die jüngeren Jahrgänge 2010 und 2011 die Wettkämpfe um den J-Cup Junior angeboten. Für die älteren gab es zum einen die Sprintstrecken (J-Cup Sprint), die aber vom FSW nicht gemeldet wurden, und die 100er und 200er-Strecken, die im J-Cup Best gewertet wurden.

 

Sehr gut unterwegs war Christian Ahlborn (2010). Er schaffte er über 50m Freistil 3 Rudolph-Punkte, was ihn zur Teilnahme am Landesvielseitigkeitstest (LVT) des Schwimmverband NRW in Wuppertal berechtigt. In der Junior-Wertung wurde er mit 5 Euro ausgezeichnet, weil er zu den fünf Punktbesten in dieser Kategorie gehörte.

 

Sein Taschengeld besserte sein Jahrgangskollege Can Luis Avci ebenfalls auf. Platz 1, 2, 3 und 4 brachten auch ihn unter die besten fünf. Die gleiche Punktzahl errang Lina Zapke (2011), die eine vollständige Medaillensammlung und 5 Euro mit nach Hause nahm.

 

Für Emmi Knein (2008) standen fünf neue Bestzeiten zu Buche, mit denen sie jeweils Platz 1 erschwamm. In der J-Cup Best-Wertung reichte das zum 9. Platz und einer Geldprämie von 20 EUR.

Doppelter Einsatz

 

Ob kurz, ob lang, wir sind dabei. Nach diesem Motto starteten die Freien Schwimmer an einem Wochende beim Aquana-WSC-Cup in Würselen auf der Kurzbahn und bei den NEW-Swim-Days in Mönchengladbach auf der Langbahn.

 

Beim Aquana-WSC-Cup versammelte Gabi Brümmer den Nachwuchs zu jeweils vier Läufen über 25m (kindgerecht) bzw. 50m in den Disziplinen Freistil, Brust, Rücken und Kraul-Beine.

 

Ein weiteres Dutzend Schwimmer der Wegberger stattete den NEW-Swim-Days einen Besuch ab

 

März 2019

Erster Ausflug auf die Langbahn

 

Die Langbahnsaison hat wieder begonnen und so stand für die Wegberger Kurzbahnschwimmer der erste Auftritt auf der Langbahn in diesem Jahr auf dem Plan. Dafür hatte sich der Vorstand das Covestro Schwimmfest am Waldsee in Krefeld-Uerdingen ausgesucht. I

 

In der beeindruckenden Traglufthalle ging es für die Jüngeren darum, sich auf der ungewohnten langen Bahn zu bewähren. Für einige erfahrenere Schwimmer und Schwimmerinnen stand aber auch der Nachweis auf dem Plan, die Pflichtzeiten für die Bezirksmeisterschaften auf der Langbahn zu knacken.

 

Bei dem gut besetzten Meeting schafften es insgesamt 15 Freie Schwimmer mindestens einmal auf das Siegerpodest.

 

Das Ziel, die Pflichtzeiten für die Bezirksmeisterschaften auf der Langbahn zu schaffen, wurde von einigen Startern geschafft.

Bei der Sportlerehrung des Stadtsportverbands Wegberg für das Jahr 2018 wurde der langjährige Vorsitzende und Trainer der Freien Schwimmer Wegberg, Wolfgang Bley, für sein Engagement für den Sport geehrt.

 

Auch in diesem Jahr fanden sich einige Schwimmer der Freien Schwimmer Wegberg bei der Ehrung der Sportler ein, die für ihre Erfolge im vergangenen Jahr bei Bezirksmeisterschaften und NRW-Meisterschaften, geehrt wurden.

Zu Gast im Schwimmbad Ransberg

 

Zum 41. Mal lud der Dülkener Schwimmverein zu seinem Internationalen Frühjahrsschwimmfest ins Schwimmbad Ransberg ein. Mit dabei waren neben vielen anderen Vereinen auch die Freien Schwimmer Wegberg.

 

Im ersten Veranstaltungsabschnitt hatten die Dülkener wieder einen kindgerechten Wettkampf eingebaut, in dem die ganz Kleinen der Jahrgänge 2012 und 2013 ihre Fertigkeiten vorführen konnten. Im Jahrgang 2013 ging Frauke Kuhnen an den Start und

im Jahrgang 2012 vertrat Josefine Peters die Wegberger Farben.

 

Gerne werden in Dülken die Staffeln geschwommen. Die jüngeren Jahrgänge (2006-2011) brachten 8 Staffeln an den Start.

 

Auf den Einzelstrecken des Frühjahrsschwimmfestes sprang im Jahrgang 2011 ein Trio aus Wegberg in das Becken. Für Lina Zapke war es der erste Wettkampf. Lisa Pattscheck und Svea Kurland hatten bereits im letzten Jahr etwas Wettkampferfahrung gesammelt.

 

Der zweite Jahrgang, der sich auf den kürzeren Strecken maß, war vom FSW gut besetzt. Bei den 2010er Jungen traten Christian Ahlborn, Can Avci  und Florian Althoff an. Sophia Lutterbach  und Lia Mevissen vertraten ebenfalls die Wegberger Farben.

 

Im Jahrgang 2009 standen Marko Duric und Lilian van Grinsven auf den Startblöcken.

 

Bei den  2008ern gewann Jan Seelert den Pokal für den Jahrgangsbesten. Im Team waren weiterhin Mert Kazar, Emmi Knein, Wibke Kuhnen und Laura Althoff.
 

Auch in den Jahrgängen 2007 – 2005 brachten die vielen Bestleistungen der Schwimmer und Schwimmerinnen von den Freien Schwimmern einige Medaillen ein. Leana Herbst gewann den Pokal für die Jahrgangsbeste. Nick Schestokat, Rene Klein, Niklas Pattscheck, Adriana Duric und Lia Göbbels waren die weiteren Schwimmer.

 

Lara Seelert stellte sich im Jahrgang 2003 der Konkurrenz, während Katharina Cremer (2001) sowie Daniel Kohlen und Jan Landmesser (beide 1999) in der offenen Klasse antraten.

Februar 2019

SV NRW-Meisterschaft Schwimmmehrkampf in Bochum

 

Die 30 besten Schwimmer und Schwimmerinnen der Jahrgänge 2008 und 2009 über 200m Lagen wurden vom Schwimmverband NRW zum Schwimmmehrkampf nach Bochum eingeladen. Unter den 120 Qualifizierten fanden sich mit Emmi Knein und Jan Seelert gleich zwei Freie Schwimmer aus Wegberg.

 

Alle Teilnehmer schwammen 400m Freistil und 200m Lagen, dazu kamen in der gewählten Kategorie noch 50m Beine, 100m und 200m. Beide Wegberger entschieden sich für die Diziplinwertung Schmetterling. In dem starken Umfeld ließen sie es sich nehmen, alle Strecken in Bestzeit zu schwimmen. Am Ende nahmen beide einen Pokal für den 2. Platz im Schwimmmehrkampf Schmetterling mit nach Hause.

SV NRW-Meisterschaft Schwimmmehrkampf in Bochum

 

Die 30 besten Schwimmer und Schwimmerinnen der Jahrgänge 2008 und 2009 über 200m Lagen wurden vom Schwimmverband NRW zum Schwimmmehrkampf nach Bochum eingeladen. Unter den 120 Qualifizierten fanden sich mit Emmi Knein und Jan Seelert gleich zwei Freie Schwimmer aus Wegberg. Sie durften sich mit den stärksten Schwimmern aus NRW messen.

 

Alle Teilnehmer schwammen 400m Freistil und 200m Lagen, dazu kamen in der gewählten Kategorie noch 50m Beine, 100m und 200m. Beide Wegberger entschieden sich für die Diziplinwertung Schmetterling. In dem starken Umfeld ließen sie es sich nehmen, alle Strecken in Bestzeit zu schwimmen. Am Ende nahmen beide einen Pokal für den 2. Platz im Schwimmmehrkampf Schmetterling mit nach Hause.

Neustart in der DMS

 

Nach einigen Jahren ohne Wegberger Teilnahmen startete bei der DMS in der Bezirksklasse in Erkelenz ein Herren-Team. Hierzu hatten sich die erfahrenen Schwimmer motiviert. Aufgrund kurzfristiger Ausfälle kamen auch drei Nachwuchsschwimmer zu der Ehre, mitmachen zu dürfen. Eine Damenmannschaft wurde nicht gemeldet.

 

In zwei Durchgängen wurden 13 Disziplinen geschwommen, wobei jeder Schwimmer maximal viermal antreten durfte. In dem Mannschaftswettbewerb wurden die erreichten Fina-Punkte addiert. Dabei sammelten die Wegberger 8.050 Punkte, die ihnen den 4. Rang in der Endwertung einbrachten.

 

Januar 2019

BZM mit kurzer Anfahrt

 

Die erste Bezirksmeisterschaft des Jahres fand im Jahr 2019 im heimischen Grenzlandringbad statt. Die Freien Schwimmer hatten die Langstreckenspezialisten des Bezirks Aachen zu Gast und hatten auch einige Schwimmer am Start.

 

Im jüngsten Jahrgang 2008 gewann Emmi Knein über 800m die Bezirksmeisterschaft und Jan Seelert gewann die Silbermedaille.

 

Einen Bezirksmeistertitel fuhr Sven Gerards ein, der mit 19:21,69 min. die Altersklasse 35 gewann.

Dezember 2018

Zu guter letzt im Jahr: die BZM Kurzbahn

 

51 Starts verzeichneten die Freien Schwimmer Wegberg  auf der Bezirksmeisterschaft Kurzbahn des Schwimmbezirks Aachen in der Aachener Osthalle.

 

19 Medaillen vor allem der jüngsten Sportler waren die Ausbeute zum Jahresabschluss.

Von Oldies und Youngsters

 

Jung und Alt wurden in Neheim aufgeboten, um mit vielen Starts auf teils exotischen Strecken den Karl-Ludwig-Gedächtnispokal zu gewinnen. Dies gelang mit einem Vorsprung von 27 Punkten auf die Schwimmer des SV Hagen.
 

November 2018

Besuch bei den Delphinen

 

Nach längerer Zeit traten die Freien Schwimmer Wegberg wieder beim Internationalen Herbstschwimmfest der Wasserfreunde Delphin Eschweiler.

 

An dem Wochenende standen diverse Kurz- und etwas längere Strecken auf dem Plan, die unter anderem dafür genutzt werden konnten, die Pflichtzeiten für die anstehende Bezirksmeisterschaft auf der Kurzbahn nachzuweisen. 27 Medaillen waren die Ausbeute der Wegberger an diesem Wochenende.

 

 

Nachwuchs am Start

 

Wie in den letzten Jahren war das St-Martin-Schwimmen in St. Tönis wieder für einige Schützlinge von Trainerin Gabi Brümmer der erste Wettkampf in ihrer Schwimmerkarriere. In Rahmen des kindgerechten Wettkampfes schwammen die Jahrgänge 2011 und 2012 über die 25m Freistil, Brust und Rücken.

Josefine Peters und Arthur Kastin starteten im Jahrgang 2012. Lina Zapke, Lisa Pattscheck, Svea Kurland, Kilian Kuhnen und Tim Seelert vertraten die 2011er.

Leana allein in Bergheim

Als einzige Starterin des Wettkampfs über 1.500m Freistil fand sich Leana Herbst im Meldeergebnis des Herbstschwimmfestes in Bergheim wieder. So wurde ihr Lauf mit den Herren zusammengelegt. Sie kam nach 23:33,71 min. ins Ziel.

September 2018

Stadtmeisterschaft mit Jubiläumsfeier

 

In das Grenzlandringbad lud der Stadtsportverband Wegberg alle Schwimmer, die in Wegberg wohnen, zur Schule gehen oder dort einem Verein angehören. In diesem Jahr wurden die Schwimmwettkämpfe etwas gekürzt. Anstatt der 100m-Strecken waren die Sprinter in allen Lagen über 50m gefordert, ergänzt um die 100m-Lagen. Dafür waren gerade bei den Herren die letzten Läufe sehr gut besetzt, so dass das Wasser im Grenzlandringbad einige Male über den Beckenrand schwappte.

 

Jüngste Stadtmeisterin wurde Hannah Mevißen, die 25m Brust schwamm. Im Jahrgang 2012 freuten sich Josefine Peters und Malte Spee über den Titel.

 

Daniel Kohlen gelang über 50m Schmetterling die Einstellung des Vereinsrekordes von Dennis Eder.

Sommer adé, Herbstschwimmfest olé

 

Pünktlich zum Abschied des Sommers machten sich bei vorherbstlichen Außentemperaturen die Freien Schwimmer Wegberg auf den Weg nach Heiligenhaus.

Bei den Jungen waren fünf Wegberger Schwimmer dabei.  Deutlich in der Mehrzahl waren wieder einmal die Mädchen, die im Dutzend antraten.

 

Mit viel Elan wurden wieder die Staffelwettbewerbe angegangen.
Die 1. Mannschaft der Jahrgänge 2008-2010 schwamm der Konkurrenz auf und davon. Aber auch die Starter der Zweitvertretung freuten sich über ihre Platzierung auf dem Podest, wo sie mit ihrer Leistung über 4 * 50m Lagen als Drittplatzierte landeten.
 

Kurze und erfolgreiche Freiwasser-Saison

 

 

Gut vorbereitet durch das Trainingslager in Speyer traten die Freien Schwimmer am Blausteinsee in Eschweiler zu den Bezirksmeisterschaften des Schwimmbezirks Aachen an.

 

Im ersten Wettkampf auf der 5.000m-Strecke bewältigte Daniel Kohlen die vier Runden als 2. der Juniorenklasse 1999/2000 und 3. der offenen Klasse.

Lena Köck schwamm  zum Vize-Bezirksmeister-Titel der Jugendklasse 2004 und stellte dabei einen Vereinsrekord auf.  Lara Seelert wurde Bezirksmeisterin der Jugendklasse 2003.

 

Im jüngsten Jahrgang 2006 erschwamm sich Leana Herbst über 2.500m den Titel der Bezirksmeisterin der Jugendklasse 2006. Adriana Duric durfte eine Bronzemedaille in Empfang nehmen. Auf Rang 4 kam in Angelika Cremer ins Ziel.
 

Malina Herbst vertrat die 2004er über 2.500m und wurde Vize-Bezirksmeister in der Jugendklasse 2004.

 

Friederike Bork erreichte in der Juniorenklasse 1999/2000 den vierten Rang.

 

Bereits eine Woche später stand der zweite Teil der „Freiwasser-Saison“ an. Am Samstag ging es für Lena Köck in Haltern am See auf 8 Runden von je 625m, insgesamt 5.000m, bei der NRW-Meisterschaft Freiwasser. Sie trotzte den Wassertemperaturen im Neopren-Anzug und schwamm zum NRW-Jahrgangsmeister-Titel.

 

Am zweiten Tag gingen dann die Schwimmer über die 2.500m an den Start.

 

Leana Herbst sorgte für eine weitere Medaille, indem sie auf den dritten Rang der NRW-Jahrgangsmeisterschaft schwamm. Adriana Duric landete auf dem 4. Platz, direkt vor Angelika Cremer.

 

August 2018

Zweites gemeinsames Trainingslager

Wie im vorigen Jahr machten sich die Schwimmer der Freien Schwimmer Wegberg und des TV Erkelenz gemeinsam auf ins Trainingslager in der Pfalz.  Mit über 30 Teilnehmern freute sich das Team der Jugendherberge Speyer schon auf ihre altbekannten Schwimmer. Neben den Trainingseinheiten im Bademaxx standen in diesem Jahr auch für einige interessierte Schwimmer Einheiten im See zur Vorbereitung auf die Freiwasser-Events nach den Ferien auf dem Programm.

Juli 2018

Pizza und Rekorde zum Saisonabschluss  in Ratingen

 

Bevor es in die Sommerpause ging, traten die Freien Schwimmer Wegberg unter Leitung von Sabine Seelert mit einem großen Team beim Dumeklemmer Pokalschwimmfest in Ratingen an.

 

Highlight bei den Vereinsrekorden war die Leistung, die Marc Eder über 100m Schmetterling ablieferte. Er schraubte den Vereinsrekord auf 1:05,69.

 

Einen Bezirksaltersklassenrekord steuerte Jan Seelert über 50m Rücken bei. Er stellte die Bestmarke des Schwimmbezirks Aachen auf 43,96 sek.

Medaillen und Rekorde für die FSW'ler bei der BZM

 

13 Aktive gingen unter der Betreuung von Sabine Seelert bei der Bezirksmeisterschaft des Schwimmbezirks Aachen im Rheinbad in Düsseldorf an den Start, wovon vier auch beim Schwimmmehrkampf in die Wertung gingen.

 

Magnus Locher sorgte über 100m Brust für einen neuen Bezirksaltersklassenrekord (1:45,12), der zwar schon im nächsten Lauf gebrochen wurde, ihm aber eine Silbermedaille einbrachte. Über 100m Schmetterling (Silber) und 200m Lagen (Bronze) stand er auch auf dem Treppchen.  Jan Seelert wurde über 100m Freistil mit neuem Bezirksalterklassenrekord (1:18,97) Bezirksmeister. Seine Medaillenausbeute wurde  noch um gleich zwei Silbermedaillen über 100m Rücken und 200m Lagen ergänzt.

 

Bei allen fünf Starts gewann Emmi Knein und stellte vier Bezirksaltersklassenrekorde auf (100m F - 1:19,56 / 100m R - 1:28,07 / 100m S - 1:36,35 / 200m L - 3:17,72).

 

Die Brust-Spezialistin Adriana Duric gewann über 100m eine Bronze- und über 200m eine Silbermedaille. Leana Herbst bewies über 200m Schmetterling ihre Steher-Qualitäten und wurde mit einer Silbermedaille ausgezeichnet.

 

Lena Köck krönte ihre Starts mit einer Silbermedaille über 200m Schmetterling.

 

Auf der gleichen Strecke gewann Pascal Knein, der für die SG Erkelenz-Hückelhoven antrat, eine Bronzemedaille.

Juni 2018

Nachwuchsschwimmer unter freiem Himmel

 

Neun Nachwuchsschwimmer nahm Gabi Brümmer mit zum Samt- und Seiden-Cup in Krefeld, der für einige der erste Wetttkampf im Freien war.

Gelungener Auftritt beim ISF

 

25 Schwimmer(innen) hatten Sabine Seelert und Beate Guggemoos beim 18. Internationalen Schwimmfest bei den Nachbarn in Erkelenz aufzubieten.

 

 

In diesem Jahr hatte der TV Erkelenz wieder extra neue gestaltete Medaillen aufgelegt. 20 davon gingen an die Sportler der Freien Schwimmer in den Jahrgängen 2008 bis 2010, davon 9 goldene.

Die Jahrgänge ab 2007 sammelten insgesamt 26 Medaillen, davon 9 goldene ein. Das führte zusammen mit den weiteren guten Platzierungen dazu, dass die Mannschaft auf dem zweiten Platz der Teamwertung kam und dafür noch mit einem Geldpreis belohnt wurde.

Landesvielseitigkeitstest (LVT) 2018

Zwei von 10 Teilnehmern aus dem Bezirk Aachen stellten die Freien Schwimmer Wegberg beim diesjährigen LVT in Wuppertal.

 

Emmi Knein und Jan Seelert hatten sich mit ihren bisherigen Leistungen in dieser Saison für diese Sichtungsmassnahme des Landesverbandes NRW  qualifiziert. In Wuppertal erwartete sie dann noch ein strammes Programm in Turnhalle und Becken.

Mai 2018

Test auf der 50m-Bahn

Zum Finis Challenge Cup in Duisburg reisten 16 Aktive der Freien Schwimmer Wegberg an und zeigten bei 97 Starts ihr Können auf der Langbahn. Für viele war es die einzige Möglichkeit, die Qualifikationszeiten für die BZM Langbahn zu erreichen.


Auch bei teilweiser Unterbrechung des Wettkampfes mit vorgezogener Pause und einiger Änderungen bei den Starts ließen sich die jungen Schwimmer(innen) nicht aus der Ruhe bringen.
Sabine Seelert hatte nach den beiden ereignisreichen Tagen 43 Unterschreitungen der Quali-Zeiten gesehen. Bei den 90 persönlichen Bestzeiten sprangen zudem noch 8 Bezirksaltersklassenrekorde für Jan Seelert (4), Emmi Knein (3) und Magnus Locher (1) - alle 2008 - heraus.

März 2018

Sportlerehrung der Stadt Wegberg

 

Für die sportlichen Leistungen im Jahr 2017 zeichnete der Stadtsportverband wieder einige Freie Schwimmer aus, die bei den Bezirksmeisterschaften des Schwimmbezirks Aachen Podestplatzierungen erreichten, bei der DMSJ als Team erfolgreich waren oder vom Schwimmbezirk zu den Ruhrgames nach Hagen eingeladen worden waren.

Jubiläumsauftritt

 

111 Jahre alt ist der Dülkener Schwimmverein. Im Jubiläumsjahr wurde wieder das zweitägige Frühjahrs-schwimmfest auf die Beine gestellt. Die Freien Schwimmer aus Wegberg waren eine der meldestärksten Teams der Veranstaltung.

 

3 Jahrgangspokale für Can Avci (2010), Jan Seelert und Emmi Knein (beide 2008), 5 Bezirksaltersklassenrekorde durch Jan Seelert und Emmi Knein, viele Podestplatzierungen und Bestzeiten erreichten die jungen Schwimmer unter der Leitung von Gabi Brümmer und Sabine Seelert.

 

Februar 2018

Team FSW beim Dorenburg Cup
 

Rechtzeitig zum Ende der olympischen Spiele machte sich auch das Team FSW der Freien Schwimmer Wegberg auf die Reise in das kleine Schwimmbad in Grefrath, wo sich die jungen Wettkampfschwimmer mit der Konkurrenz vom Niederrhein auseinandersetzten.

 

Emmi Knein und Jan Seelert stellten dort fünf Bezirksaltersklassenrekorde auf und krönten die Medaillenflut des Team FSW. 31 Goldmedaillen, 20 Silbermedaillen, 11 Bronzemedaillen und viele Bestleistungen erschwamm sich das Team FSW.

Januar 2018

2 * Bronze für Leana Herbst

 

Die erste Bezirksmeisterschaft des Jahres bedeutet für die Schwimmer des Schwimmbezirks Aachen auch gleichzeitig Durchhaltevermögen zeigen. Leana Herbst zeigte ihe Steherqualitäten und wurde in 12:41,19 min. über 800m Freistil und in 7:05,53 min. über 400m Lagen jeweils Drittplatzierte der Jahrgangswertung.

Schwimm-Mehrkampf auf der 50m-Bahn

 

Die Traglufthalle in Gladbeck war das erste Ziel einiger Schwimmer der Freien Schwimmer Wegberg im neuen Jahr. Auf der 50m Bahn war es die Aufgabe für die Nachwuchskräfte, beim „Pfli-Ze-Wettkampf“ ihre Vielseitigkeit unter Beweis zu stellen.

 

Emmi Knein wurde Dritte in der Gesamtwertung des Jugend-Mehrkampf SV NRW; dabei stellte Sie zwei Bezirksaltersklassenrekorde auf. Leana Herbst platzierte sich als 2. beim Jugend-Mehrkampf DSV (Kraul) und Adriana Duric als 3. (Brust).

Dezember 2017

Kleines Team bei der BZM
 

Ein kleines Team betreute Brigitte Pattscheck zum Ausklang des Schwimmjahres bei der Bezirksmeisterschaft auf der Kurzbahn in der Aachener Osthalle. Adriana Duric gewann auf den Bruststrecken 2 Medaillen.

Auch der neue Pokal geht nach Wegberg!

Nachdem die Freien Schwimmer im letzten Jahr den Wanderpokal für die erfolgreichste Mannschaft des Adventschwimmens in Neheim im letzten Jahr endgültig nach Wegberg geholt hatte, war in diesem Jahr ein neuer Wanderpokal zu gewinnen - und wieder nahmen ihn die Wegberger mit an den Niederrhein. Besonders der Nachwuchs trug zum Gelingen dieses Erfolges bei. Von den 740 Punkten auf dem Konto der FSW'ler sammelten allein 430 die "Kleinen" aus den Jahrgängen 2009 und 2008 ein.
 

Bei den "Großen" wackelten die Vereinsrekorde. Dennis und Marc Eder, Daniel Kohlen und Jan Stauder schwammen  an zwei Vereinsrekorde heran. Jan Stauder schwamm über 50m Freistil mit 26,23 sek. nur 0,3 Sekunden am Vereinsrekord vorbei. Zum Abschluss des Wettkampfs setzte Marc Eder mit seiner Finalteilnahme über 50m Brust noch ein Highlight.

November 2017

Dreifacher Einsatz am Martins-Wochenende

 

Wie auch in den vergangenen Jahren versammelte Gabi Brümmer die von ihr betreuten jüngsten Schwimmer des FSW am Vormittag in Grefrath zu einem kindgerechten Wettkampf, dem 44. Martinschwimmen in St. Tönis. Auf jeweils 25m in den Lagen Freistil, Brust und Rücken konnten die im Schwimmtraining erworbenen Fähigkeiten den stolzen Eltern gezeigt werden.

 

Am Nachmittag richtete der Brander SV den Kinder-Club-Vergleichskampf aus. Sabine Seelert betreute hier die Schwimmer und Schwimmerinnen der Jahrgänge 2007 bis 2010.

 

Am nächsten Tag stand der Club-Vergleichskampf in Aachen-Brand für die Jahrgänge 2007 und älter an. Trainerin Sabine Seelert versammelte neun Freie Schwimmer um sich, die die Farben des FSW in Einzelwettkämpfen über 100m in allen Lagen und in Mixed-Staffeln vertraten.

Oktober 2017

22 neue Stadtmeister

 

Im Grenzlandringbad ermittelten 57 Teilnehmer die Stadtmeister im Schwimmen 2017 der Stadt Wegberg. Auf Einladung des Stadtsportverbandes richteten die Freien Schwimmer Wegberg die Veranstaltung aus.

Neuer Vereinsrekord für Schmetterling-Staffel

Marc und Dennis Eder, Daniel Kohlen und Pascal Knein schmetterten sich beim Sparkassen-Cup in Düren in der Vereinsbestenliste auf den vorderen Platz. Nach 2:03,25 min blieb die Stoppuhr stehen.

Bock auf Staffel

 

hatten die E-Jugend (mixed) und die D-Jugend weiblich der Freien Schwimmer Wegberg, die an der Staffelsichtung und der DMSJ (Dt. Mannschafts-Meisterschaften Jugend) im Bezirk Aachen teilnahmen.

September 2017

Viele !!!! in Heiligenhaus

 

Mit dem Ende des Sommers lädt der Heiligenhauser Schwimmverein zu seinem Herbstschwimmfest ein, an dem auch in diesem Jahr eine 21-köpfige Mannschaft der Freien Schwimmer Wegberg teilnahm. Nach den Sommerferien und dem Trainingslager in Speyer konnten die ersten Ausrufezeichen der neuen Saison gesetzt werden.

Für die Freien Schwimmer mit Ausdauer ging es am ersten September-Wochenende wieder zur Bezirksmeisterschaft Freiwasser im Blausteinsee in Eschweiler.

Freie Schwimmer Wegberg 1993 e.V.

Stand:11.07.2019

Druckversion Druckversion | Sitemap
Freie Schwimmer Wegberg 1993 e.V.