Freie Schwimmer Wegberg 1993 e.V.
Freie Schwimmer Wegberg 1993 e.V.

Bezirkskurzbahnmeisterschaften 2010
Wegberger Sternstunden in der Schwimmhalle Ost

 

8 Aktive der Freien Schwimmer Wegberg traten am 3. Adventswochenende bei der Bezirkskurzbahnmeisterschaft des Schwimmbezirks Aachen in der Schwimmhalle Ost in Aachen an. Die " Freien " präsentierten sich in exzellenter Verfassung und von den anwesenden Trainern Wolfgang Bley und Dennis Eder auf den Punkt vorbereitet. Am Ende standen bei " nur " 28 Starts, die nicht für möglich gehaltene Ausbeute von 4 Bezirksmeistertiteln, 2 Vereinsrekorden, 21 Medaillenrängen und zahlreichen persönlichen Bestleistungen zu Buche.

Eifrigste Wegberger Edelmetalljägerin war Eva Landmesser (Jg 97) . Gleich im 3. Wettbewerb, ihrer Paradestrecke, den 200m Brust, gelang ihr der 1. Bezirkstitel für den FSW. In einer neuen persönlichen Bestzeit von 2:56,59 min. deklassierte sie ihre Konkurrenz um ganze 10 Sekunden und verteidigte ihren Titel zum 2. mal in Folge. Damit erreichte sie, als jüngste Teilnehmerin überhaupt, zugleich den 3. Platz in der offenen Klasse. Des Weiteren standen für sie noch 3 Zweite und ein weiterer 3. Platz zu Protokoll.

Auch Brustspezialist Marc Eder sorgte in Aachen für Furore. Marc verbesserte über 50 m Brust in 32,17 Sek. seinen erst 2 Wochen alten Vereinsrekord und sicherte sich damit den 2. Platz in der offenen Klasse.  
Einmal in Rekordlaune setzte er über 100 m Brust noch einen drauf. Als erster Wegberger überhaupt unterbot er in 1:11,96 die 1:12 min. Marke und erzielte damit Vereinsrekord Nummer 2, der zugleich noch mit dem Bezirksmeistertitel im Jahrgang 93/94 ,sowie Platz 2 in der offenen Klasse belohnt wurde .

Sensationell in Aachen unterwegs war auch Jan Stauder (Jg 99). Jan, der erst seit einem halben Jahr an Wettkämpfen teilnimmt, überzeugte schon beim Einschwimmen mit seiner tollen Freistiltechnik. Mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 1:16,19 min. über 100m Freistil ließ er der Konkurrenz keine Chance und sicherte sich den 1. Bezirkstitel seiner noch jungen Schwimmerkarriere.
Auch Daniel Kohlen (ebenfalls Jg. 99 ), mit 6 Starts eifrigster FSW Aktiver , durfte schwer mit Edelmetall bepackt die Heimreise antreten. Nach 3 Dritten Plätzen kröhnte er in einem Herzschlagfinale über 200m Freistil in 2:52,00 min. seine tolle Aachener Leistung ebenfalls mit dem 1. Bezirksmeistertitel seiner Laufbahn.

Auch der dritte 99er Wegberger, Jan Landmesser ( zugleich jüngster Teilnehmer der Veranstaltung), zeigte in Aachen eine couragierte Leistung, verpasste aber leider um den Bruchteil einer Sekunde über 400m Freistil mit Platz 4 eine Podestplatzierung. FSW Vorzeigeschwimmerin Leonie Kaphahn musste sich in der Schwimmhalle Ost mit der Konkurrenz in der offenen Klasse messen. Leonie ,eine der besten Freistilschwimmerinnen, des Bezirks aber studienbedingt mit weniger Trainingszeit, überzeugte mit Klasseleistungen über 50 und 100m Freistil ( 0:28,14 bzw 1:01,58 min.) , die jeweils mit Platz 3 belohnt wurden. Gleich 3 mal an der Siegerehrung teilnehmen ( bei 4 Starts ) durfte Annemarie Bork (Jg 95). Annemarie wurde 2. über 200m Lagen, sowie 2mal Bronzemedaillengewinnerin über 100 m und 200 m Freistil, wobei sie zwar die Topfavoritin bezwingen konnte aber sich anderen Konkurrentinnen geschlagen geben musste.

Auch Multitalent Friederike Bork, aufgrund einer Teilnahme an einem Leichtathletikmeetings nur an einem Tag in Aachen dabei , erreichte mit 2 Zweiten Plätzen (bei 2 Starts ) tolle Zeiten über 100 m und 400 m Freistil. Friederike muss sich allerdings immer mit einer absoluten Ausnahmeschwimmerin in ihrer Altersklasse auseinandersetzen, an der sie momentan noch nicht vorbeikommt. Hochzufrieden mit dem Kurzbahnhöhepunkt der Saison und in der Hoffnung im nächsten Jahr wieder im Wegberger Grenzlandringbad trainieren zu können, traten die " Freien " die Heimreise an, um sich nach den Feiertagen wieder für die neue Saison auf der langen Strecke vorzubereiten.

A.L.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Freie Schwimmer Wegberg 1993 e.V.