Freie Schwimmer Wegberg 1993 e.V.
Freie Schwimmer Wegberg 1993 e.V.

Stadtmeisterschaften im Schwimmen der Stadt Wegberg

Leonie und Dennis sind die Idole

Bernhard Stamms, Vorsitzender des Stadtsportverbandes Wegberg, brachte es auf den Punkt: "Wenn man hier hereinkommt, spürt man sogleich eine große Harmonie, aber auch die unglaubliche Disziplin, die diese Mädchen und Jungen zusammen mit ihren Eltern an den Tag legen. Toll, dass es so etwas heute noch gibt." Er überreichte den siegreichen Schwimmerinnen und Schwimmern in den verschiedenen Altersklassen wunderschöne Medaillen, die vor allem bei den Jüngeren großen Anklang fanden.

Wieder einmal waren die Freien Schwimmer Ausrichter der Veranstaltung und glänzten wie gewohnt durch eine reibungslose Organisation unter der Regie von Gabi Brümmer, sodass Athleten und Zuschauer sich voll auf die spannenden Wettkämpfe konzentrieren oder aber in der klasse organisierten Cafeteria stärken konnten. Jeder Lauf wurde fachlich kommentiert, sodass auch die Zuschauer fest in das Geschehen eingebunden waren. Unter den 65 gemeldeten Teilnehmern mit über 250 Starts wurden die Sieger in ihrem jeweiligen Jahrgang ermittelt , dabei ergab die Punkteaddition aus den vier besten Disziplinen über Brust-,Freistil, Rücken, Schmetterling und Lagen den Ausschlag für die Endresultate .

Am Ende der Veranstaltung waren alle begeistert vom hohen Niveau der erbrachten Leistungen. Neben den erzielten Zeiten waren es vor allem die oftmals technisch nahezu perfekten Bewegungsausführungen der Schwimmerinnen und Schwimmer sowie deren hohe Leistungsbereitschaft, die die Zuschauer in ihren Bann zogen. Heimlicher Star war dabei die erst 4-jährige Emilie Knein, die jeweils über 25 m Brust und Rücken an den Start ging und den zahlreichen Zuschauern ihre beachtlichen Künste vorführte.

Während sie naturgemäß sehr souverän siegte, gab es an diesem Nachmittag knappe Entscheidungen wie noch nie bei einer Stadtmeisterschaft im Schwimmen. Mit 1918 Punkten war Leonie Kaphahn bei den Frauen (offene Klasse) in einem Wimpernschlagfinale mit nur 2 Punkten Vorsprung vor Franziska Börner glückliche Titelverteidigerin im Schwimmmehrkampf. Bei den Männern siegte der alte Hase Dennis Eder deutlich vor seinem Bruder Marc, verpasste dabei aber mit 1912 Punkten äußerst knapp die Punktezahl seiner FSW-Vereinskameradinnen.
Ansonsten gab es mehrere Spitzenresultate zu verzeichnen. So explodierte die 13-jährige Friederike "Speedy" Bork über 100 m Freistil in 1:07,48 min. förmlich und zeigte endlich einmal, was wirklich in ihr steckt. Der gleichaltrige Jan Stauder wollte es ihr gleichtun, schwamm ebenfalls ein beherztes Rennen in persönlicher Bestzeit, musste sich letztendlich aber mit einer Sekunde Rückstand in 1:08.48 min. dem weiblichen Geschlecht beugen. Was braucht es da eigentlich noch Quotenfrauen?
Diese Frage stellt sich mit Sicherheit auch nicht die erst 7-jährige Lina Hünschemeyer. Mit ihr wächst ein riesiges Talent heran, da sie in ihrem zarten Alter ausnahmslos alle Schwimmarten in altersgemäßer Perfektion beherrscht. Bleibt zu hoffen, dass sie ihre Liebe zum Wasser nicht verliert und weiterhin mit Freude zu den Übungsstunden kommt. Sie hat das große Glück, dass in Wegberg altersgemäßes Leistungstraining angeboten wird, das auf dem Erlernen der perfekten Schwimmtechnik basiert und übermäßiges Konditionstraining in dieser Altersklasse ablehnt.

Leider musste man kürzlich der Presse entnehmen, dass die Stadt Wegberg sich nicht in der Lage sieht, den Leistungssport zu fördern. Schade eigentlich, denn gerade durch herausragende sportliche Leistungen könnte das in den letzten Monaten stark ramponierte Image der Stadt zumindest etwas aufpoliert werden. Gerade vor diesem Hintergrund ist es jedoch immer wieder erstaunlich, dass auch ohne diese Unterstützung in einigen Sportarten exzellente Leistungen vollbracht werden, die weit über das normale Maß hinausgehen. Gut, dass es immer noch begeisterte Bürger gibt, die sich nicht entmutigen lassen und ihren Weg mit den Sportlern gehen.

Das Gesamtergebnis im Überblick

weiblich:
 

 

männlich:
 

2008

Emilie Knein

 

2008

 

2007

Lia Goebbels

 

2007

 

2006

Angelika Cremer

 

2006

David Schiffer

2005

Lina Hünschemeyer

 

2005  

2004

Antonia Stamms

 

2004 Bendix Thörmer
2003     2003 Maurice Braun

2002

Alina Thörmer

 

2002

Marc Alexander Neumann

2001

Katharina Cremer

 

2001

 

2000

Viviane Braun

 

2000 Tamino Grawinkel

1999

Friederike Bork

 

1999

Daniel Kohlen

1997

Eva Landmesser

 

1997

 

1996 u.ä.

Leonie Kaphahn

 

1996 u.ä.

Dennis Eder

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Freie Schwimmer Wegberg 1993 e.V.