Freie Schwimmer Wegberg 1993 e.V.
Freie Schwimmer Wegberg 1993 e.V.

Sommer adé, Herbstschwimmfest olé

 

Pünktlich zum Abschied des Sommers machten sich bei vorherbstlichen Außentemperaturen die Freien Schwimmer Wegberg auf den Weg nach Heiligenhaus. In Abwesenheit von Gabi Brümmer übernahm Sabine Seelert wieder das Coaching des jungen Teams. Nach frei Ausfällen standen insgesamt 17 Sportler aus Wegberg in Heiligenhaus auf den Startblöcken.

Bei den Jungen war Marco Duric (2009) der jüngste Schwimmer. Bei seinen vier Starts war er immer schneller als bisher, bzw. über 200m Brust bewältigte er seinen ersten Einsatz über die Strecke. Belohnt wurde er mit 4 Goldmedaillen, die allerdings auch der fehlenden Konkurrenz geschuldet waren.

 

Jan Seelert, Magnus Locher und Yannick Peters schwammen auf unterschiedlichen Strecken und sahnten so insgesamt 9 Goldmedaillen ab:
Jan: 100 Freistil / 50 + 100 Schmetterling / 200 Lagen

Magnus: 50 + 100 + 200 Brust (+ Silber 200 Lagen)
Yannick: 100 + 200 Rücken (+ Silber 200 Freistil)

11 Bestzeiten produzierten die Drei, gekrönt von einem Bezirksalterklassenrekord von Jan Seelert (100m Schmetterling)

Im Jahrgang 2006 blieb René Klein als einziger Starter über. Über beide Rückenstrecken schaffte er es mit Bestzeiten auf das Podest (jeweils Bronze). Auch auf den Freistilstrecken standen personal bests für ihn in den Ergebnislisten.
 

Deutlich in der Mehrzahl waren wieder einmal die Mädchen. Lia Mevißen (2010) hielt sich schadlos und gewann alle ihre vier Starts (100+200 F / 100 R / 100 L), natürlich mit Bestzeiten, da diese Strecken von ihr erstmals geschwommen werden durften. Ihre Jahrgangskollegin Lena Göbbels erzielte ebenfalls bei jedem Start eine Bestmarke. Sie konnte sich über Medaillen in allen Variationen freuen (1G / 2S / 1B).

 

Die 2008er Mädchen brachten diesmal nur ein Duo an den Start. Emmi Knein brachten ihre vier Bezirksaltersklassenrekorde (50F / 200F / 100B/ 200L) insgesamt 3 Gold- und eine Silbermedaille ein. Linna Herbst stand über 100m Schmetterling und 200m Brust ganz oben auf dem Siegerpodest, die dritte Bestzeit (100L) brachte ihr den 4. Rang ein.
 

Lia Göbbels (2007) konnte für ihre Leistung über 200m Brust eine Silbermedaille mit nach Hause nehmen. In die Liste der persönlichen Bestleistungen trug sie sich über 200m Lagen ein.

Der Jahrgang 2006 war dreifach besetzt. Adriana Duric landete konstant mit Bestleistungen auf dem Silberrang (100B / 200B / 200R / 200L). Leana Herbst krönte ihre Auftritte mit der Goldmedaille über 200m Freistil und einer Bestleistung über 50m Freistil. Angelika Cremer schwamm dreimal Bestzeiten, wobei ihr über 200m Freistil der Sprung auf den Bronzeplatz gelang.

 

Im Jahrgang 2004 siegte Lena Köck mit Bestzeit über 200m Rücken und bekam für ihre zweite Bestmarke (100m Schmetterling) die Bronzemedaille. Malina Herbst verbesserte ihre Topzeit über 50m Freistil und errang über 200m Lagen die Silbermedaille.

 

Seniorinnen des Teams waren die beiden 2003er Lena Fähndrich und Lara Seelert. Nach längerer Wettkampfabstinenz konnte Lena nicht an bereits gezeigte Leistungen anknüpfen. Lara Seelert blieb über 200m Brust zwar deutlich hinter ihrer Bestmarke, trotzdem gab es dafür die Bronzemedaille. Sie schmetterte sich über 100m zu einer neuen persönlichen Bestzeit.

Mit viel Elan wurden wieder die Staffelwettbewerbe angegangen, wobei leider die Staffeln der älteren Jahrgänge wegen der Ausfälle nicht an den Start gehen konnten.

Dafür schwamm die 1. Mannschaft der Jahrgänge 2008-2010 der Konkurrenz auf und davon, wofür die Staffelteilnehmer (Emmi Knein, Magnus Locher, Yannick Peters, Jan Seelert) mit Mini-Pokalen für jeden ausgezeichnet wurden. Aber auch die Starter der Zweitvertretung (Lena Göbbels, Linna Herbst, Lia Mevißen, Marko Duric) freuten sich über ihre Platzierung auf dem Podest, wo sie mit ihrer Leistung über 4 * 50m Lagen als Drittplatzierte landeten.
 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Freie Schwimmer Wegberg 1993 e.V.