Freie Schwimmer Wegberg 1993 e.V.
Freie Schwimmer Wegberg 1993 e.V.

Stadtmeisterschaft mit Jubiläumsfeier

 

In das Grenzlandringbad lud der Stadtsportverband Wegberg alle Schwimmer, die in Wegberg wohnen, zur Schule gehen oder dort einem Verein angehören. In diesem Jahr wurden die Schwimmwettkämpfe etwas gekürzt. Anstatt der 100m-Strecken waren die Sprinter in allen Lagen über 50m gefordert, ergänzt um die 100m-Lagen. Dafür waren gerade bei den Herren die letzten Läufe sehr gut besetzt, so dass das Wasser im Grenzlandringbad einige Male über den Beckenrand schwappte.

 

Die Freien Schwimmer Wegberg als Ausrichter der Veranstaltung sorgten für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung und hatten für das leibliche Wohl in der Cafeteria einiges zu bieten.

 

Unter der bewährten Anleitung von Starterin Anke Cremer und dem Zeitnehmer-Team wurden die Nachwuchs- und Nicht-mehr-Nachwuchs-Schwimmer in das etwas warme Wasser geschickt. Gabi Brümmer besorgte mit ihrem Team die Auswertung und Wally Göbbels managte die Cafeteria.

 

Hannah Mevißen, jüngste Stadtmeisterin

Für die kleinsten Wasserratten gab es wieder die Möglichkeit, sich über 25m zu bewähren. Jüngste Stadtmeisterin wurde Hannah Mevißen, die 25m Brust schwamm. Im Jahrgang 2012 freuten sich Josefine Peters und Malte Spee über den Titel. Einige Stadtmeistertitel wurden mit sehr geringen Punktunterschieden vergeben, die engste Entscheidung gab es bei den Jungen im Jahrgang 2006, wo sich Lukas Pattscheck knapp vor seinem Zwillingsbruder Niklas durchsetzen konnte. Aber auch in der offenen Klasse gaben sich die Konkurrenten nichts, am Ende setzte sich Daniel Kohlen durch. Ihm gelang über 50m Schmetterling auch die Einstellung des Vereinsrekordes von Dennis Eder.

Jan Seelert

Das Endergebnis der Stadtmeisterschaft:

 

Jahrgang

Weiblich

Männlich

2013

1. Hannah Mevißen (7)

 

2012

 

1. Josefine Peters (149)

2. Jana Krüger (16)

1. Malte Spee (54)

 

2011

 

 

 

 

1. Svea Kurland (159)

2. Lina Zapke (94)
3. Lisa Pattscheck (74)

4. Emma Quade (37)

5. Lana Banse (21)

1. Kilian Kuhnen (57)
2. Tim Seelert (48)

3. Emil Bergerhoff (46)

 

 

2010

 

 

 

 

1. Lena Göbbels (228)

2. Lia Mevißen (216)
3. Sophia Lutterbach (178)

4. Julia Nauß (85)

5. Lea Dohmen (18)

1. Can Louis Avci (183)

2. Florian Althoff (130)

3. Paul Magoley (27)

4. Tobias Menger (13)

 

2009

 

 

 

1. Lilian van Grinsven (247)
2. Jule Wellens (228)

3. Caro Spee (146)

4. Matilda Döring (92)

1. Marko Duric (198)

2. Björn Lengersdorf (111)

 

 

2008

 

 

 

 

 

 

 

1. Emmi Knein (661)

2. Yara Decker (405)

3. Linna Herbst (394)

4. Wibke Kuhnen (324)

4. Laura Althoff(324)

6. Sina Skulima (229)

7. Anna Locher (220)

8. Mila Krüger (87)

1. Jan Seelert (382)

2. Magnus Locher (361)

3. Yannick Peters (227)

4. Jonas Pattscheck (188)

5. Linus Banse (41)

 

 

 

2007

 

1. Lia Göbbels (609)

2. Jessica Lampe (351)

1. Nick Schestokat (440)

2. Elias Zurek (211)

2006

 

 

 

1. Adriana Duric (952)

2. Leana Herbst (884)

3. Angelika Cremer (613)

4. Marina Fücker (138)

1. Lukas Pattscheck (553)

2. Niklas Pattscheck (549)

3. Elias Blase (352)

 

2005

-

-

2004

 

1. Malina Herbst (999)

2. Lena Köck (882)

1. Pascal Knein (1035)

2. Alexander Zaran (430)

2003

1. Lena Fähndrich (768)

-

2002

-

1. Paul Saric (566)

2001 und älter

 

 

 

 

 

1. Friederike Bork (1467)

2. Thalia Pink (974)

3. Katharina Cremer (718)

 

 

 

 

1. Daniel Kohlen (1551)

2. Marc Eder (1511)

3. Dennis Eder (1403)

4. Sven Gerards (1339)
5. Jan Stauder (1265)

6. Jan Landmesser (1041)

7. Janek Blau (652)

 

Die Organisatoren hatten sich als besondere Einlage nach dem Ende der Wettkämpfe für die Stadtmeisterschaft eine besondere Einlage ausgedacht, die gut angenommen wurden. 10 Fünfer-Teams beteiligten sich an der Wassertransport-Staffel, bei der Wasser in Bechern zum anderen Ende der Bahn transportiert werden musste. Dabei war vorgegeben, dass jedes Team ein Mitglied im Jahrgang 2010 und jünger und einen Mitschwimmer ab 30 Jahre haben musste. Die Staffel Treib-gut hatte hier die Nase vorn und gewann vor den Urgesteinen, in der sich einige altgediente Mitglieder zusammengetan hatten.

 

Die Siegerehrung konnte in diesem Jahr in den Außenbereich des Schwimmbades verlegt werden, wo die Stadtmeister ihre Medaillen aus den Händen von Beate Rönnebeck und Manfred Maschke vom Stadtsportverband erhielten. Danach ließen die Freien Schwimmer aus Anlass ihres 25jährigen Jubiläums den Nachmittag bei einigen Leckereien vom Grill ausklingen. Von Gabi Brümmer wurden einige langjährige Aktive mit FSW-Tassen geehrt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Freie Schwimmer Wegberg 1993 e.V.