Freie Schwimmer Wegberg 1993 e.V.
Freie Schwimmer Wegberg 1993 e.V.

6. Herbstschwimmfest der Wasserfreunde Delphin Eschweiler
Dennis Eder wie ein Albatros zum Vereinsrekord

"Bezirksmeisterschaften mit internationaler Beteiligung", so stark war das Teilnehmerfeld bei dem diesjährigen 6. Herbstschwimmfest der Wasserfreunde Delphin Eschweiler, bei dem nicht nur der komplette Schwimmbezirk Aachen, sondern auch Spitzenvereine aus den Nachbarländern Holland und Belgien an den Start gingen. Doch trotz dieser Fülle an Klasseschwimmern konnten sich 14 FSW-Aktive unter der Leitung von Chefcoach Wolfgang Bley sehr gut in Szene setzen, sodass am Ende 8 Einzelstreckensiege unter den 30 Medaillenrängen sowie ein neuer Vereinsrekord in die FSW-Erfolgsliste eingetragen werden konnten.

Starke Auftritte bei den letzten Wettkämpfen über 100m Schmetterling veranlassten Wolfgang Bley, seinen Assistenzcoach und Freistilspezialisten Dennis Eder auch über die lange Distanz, den kraftraubenden 200m Schmetterling, zu melden. Dennis flog förmlich übers Wasser und blieb als erster "Freier" in 2:29,94 min. unter der Zweieinhalb- Minuten- Schallmauer. Auch bei den 100m Delphin und den neu ins Programm genommenen 25m Delphinbeinen gehörte er mit zwei 2. Plätzen zu den Medaillengewinnern.

Gleich 3 Einzelstrecken gewann im Jg.97 Eva Landmesser. Über 100m und 200m Brust sowie Freistil gewann sie mit Zeiten in der Nähe ihrer persönlichen Bestzeiten. Aber über 50m Brust zeigte die "Gleiterin" überraschend Sprinterqualitäten und blieb in 37,16 Sek. erstmals unter 38 Sekunden.Zwei Einzelsiege erreichte Alina Thörmer im Jahrgang 2002. Sie setzte die große Wegberger Tradition erfolgreicher Brustschwimmmer mit Siegen über 100 und 200m fort und verbesserte sich um bis zu 10 Sekunden auf diesen Strecken. Auch Marc Eder, mit Platz 3 und 4 über die kurzen Bruststrecken noch nicht ganz zufrieden, gelang dann auf der 200m-Distanz der erhoffte Sieg in sehr guten 2:42,24 min. bei den ältesten Schwimmern (über 18 Jahre).

In der Altersklasse 13 (Jg. 1999) verbuchten gleich zwei Aktive Einzelsiege. Friederike Bork hatte starke Auftritte über 200m Lagen und Schmetterling sowie über 100 m Schmetterling, während der gleichaltrige Jan Stauder einen kompletten Medaillensatz mit nach Hause nehmen konnte. Nach Platz 3 über 100 Freistil und Platz 2 über 200 Rücken gelang ihm der Sprung auf oberste Siegerpodest mit tollen 2:31,87min. über 200m Freistil.

Tolle Wettkämpfe lieferten auch die weiteren "99ger Jungs" ab. Daniel Kohlen scheuchte seinen Kumpel Jan Stauder über 200m Lagen solange vor sich her bis diese dann auf der Brustlage vor ihm kapitulieren musste, landete aber trotz neuer Bestzeit nur auf Platz 4. Er konnte dann aber über 200m Brust mit Platz 3 doch noch das Podium aufsuchen. Jan Landmesser (ebenfalls 13 Jahre) verpasste mit 4. und 5. Plätzen leider mehrmals ganz knapp das Siegerpodest trotz um bis zu 15 Sekunden verbesserter Zeiten.

Im Doppel-Jahrgang 95/96 startet Annemarie Bork für die "Freien". Nach Ihrem Austauschjahr in den USA gerade so wieder richtig im Training, verbesserte sie erstmals wieder eine Ihrer "alten Zeiten" (200m Rücken in 2:51,89 min.) und gehörte mit 3 Silber- und 1 Bronzemedaille zu den erfolgreichen Wegberger Edelmetalljägerinnen.
Auch für die länger verletzten Leonie Kaphahn und Franziska Börner zeigte die Leistungskurve wieder steil nach oben. Leonie knüpfte mit 2 Silbermedaillen (1.02,46 min über 100m und 29,03 Sek. über 50m Freistil) fast schon wieder an alte Zeiten an. Ebenso Franziska Börner, die mit einem 2.und 3. Platz über 100m Schmetterling und 200 Freistil und einer bärenstarken Staffelleistung auf sich aufmerksam machte.

Die jüngeren FSW- Schwimmerinnen Annika Stamms, Katharina Cremer und Jana Hommers (Jg. 2002-2000) erschwammen viele neue persönliche Bestleistungen, verpassten jedoch leider trotz Superzeiten nur ganz knapp die Podestplätze. Besser machten es da die Staffelschwimmerinnen Leonie Kaphahn, Franziska Börner, Annemarie Bork, Eva Landmesser und Friederike Bork mit 2 Bronzerängen in den 50m Lagen- und Freistilstaffeln.

Aufgrund dieser Leistungen steht einem erfolgreichen Adventsschwimmfest im sauerländischen Arnsberg- Hüsten nichts mehr im Wege, In der Heimat ihres Trainers wollen die „Freien“ letztmalig die Form für den Saisonhöhepunkt, die Bezirksmeisterschaften auf der Kurzbahn in Aachen, auf Top-Niveau bringen.
 

AL.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Freie Schwimmer Wegberg 1993 e.V.