Freie Schwimmer Wegberg 1993 e.V.
Freie Schwimmer Wegberg 1993 e.V.

11 Pokale für den FSW

 

Das Pokalmeeting des TVK Korschenbroich war das Ziel der Freien Schwimmer Wegberg am 05. und 06.11.2016. Die 20 Aktiven mischten kräftig in der Pokalwertung mit, bei der es in den Jahrgängen für die jeweils drei Punktbesten, die mindestens vier Wettkämpfe bestritten hatten, einen Pokal zu gewinnen gab.

 

Emmi Knein und Jan Seelert gewannen jeweils die Wertungen im Jahrgang 2008. Dabei standen auch einige bisher noch nicht geschwommene Strecken an, auf denen sie und auch die weitere Starterin in diesem Jahrgang, Linna Herbst, ihre Ausdauer unter Beweis stellten.

 

Auch im Jahrgang 2007 kamen mit Finja Siegert und Nick Schestokat die Sieger der Pokalwertung aus den Wegberger Reihen. Lia Göbbels trug in der 4 * 50 m Lagen-Staffel zum Erfolg für die Wegberg bei und stellte in ihren Wettkämpfen immer neue persönliche Bestleistungen auf.

Leana Herbst, Adriana Duric und Angelika Cremer vertraten die Wegberger im Jahrgang 2006. Während Leana ihre Leistungen bestätigte und dreimal die Beste ihres Jahrgangs war, freute sich Adriana Duric, die noch nicht so lange dabei ist, über deutliche Ergebnisverbesserungen. Über 100 m Brust konnte sie auch die Qualifikationszeit für die Bezirksmeisterschaft unterbieten. Angelika Cremer trat neunmal an und stellte neun persönliche Bestzeiten auf.

Lukas und Niklas Pattscheck (ebenfalls 2006) traten zu zwei Einzelstarts an und wurden jeweils 2. (Lukus) und 4. (Niklas). Auch Lukas schaffte über 100 m Brust die BZM-Norm. Beide traten auch im Team mit der 4 * 50 m Staffel 2006-2008 an.

Tim Rogall vertrat den Jahrgang 2005 äußerst erfolgreich, in dem er den Pokal in der Jahrgangswertung gewann. Mit seinen Leistungen hat er die BZM-Qualifikationzeiten durchgehend geschafft.

 

Seine Teamkollegen aus dem Jahrgang 2004, Pascal Knein und Florian Siegert sorgten für einen Doppelsieg in der Pokalwertung, in der sie den ersten und zweiten Platz einnahmen. Aus sie haben die BZM auf mehreren Strecken im Visier.

 

Leider gesundheitlich nicht vollständig fit war Malina Herbst, die einen möglichen Pokalrang verfehlte, aber trotzdem eine Bestzeit über 200 m Rücken erreichte. Auch sie hat bereits mehrere BZM-Zeiten geschafft. Für Lena Köck gilt das auch über 200 m Freistil und 200 m Rücken. Sie fuhr mit einigen neuen Bestzeiten nach Hause.

Auch Lara Seelert (2003) steht nach dem Pokalmeeting mit acht neuen Bestzeiten in den Statistiken. Lena Fähndrich gelang dies zweimal bei fünf Starts. Leider wurde ihre sehr gute Vorstellung über 200m Schmetterling wegen eines Wendefehlers nicht gewertet.

 

Katharina Cremer (2001) verbesserte sich über 50m Freistil.

 

Senior des Teams war Marc Eder, der mit vier Einsätzen, die Pokalwertung gewann. Nebenbei stellte er eine neue persönliche Bestzeit über 200m Lagen auf.

Höhepunkt für die Wegberger waren die Lagenstaffeln der Jahrgänge 2006 – 2008, die zum Abschluss der zweitägigen Veranstaltung anstanden.

Bei den Mädchen ging es im direkten Aufeinandertreffen besonders spannend her. Nachdem Newcomerin Adriana Duric angeschwommen war, holte Emmi Knein mit beherztem Einsatz bereits etwas auf und Leana Herbst machte die Lücke unter den lautstarkten Anfeuerungsrufen des Wegberger Teams noch kleiner. Finja Siegert machte schließlich mit einem fulminanten Einsatz aus dem Rückstand einen Vorsprung und so jubelten alle FSW''ler über den Pokal.

 

Die Jungen wurden in ihrem Lauf nur mit älteren Jahrgängen zusammen gesetzt und mussten sich im „Fernkampf“ mit ihren Konkurrenten auseinandersetzen, die bereits vorher geschwommen waren. Nick Schestokat, Jan Seelert, Lukas Pattscheck und Niklas Pattscheck meisterten die Aufgabe mit Bravour und gewannen verdient den zweiten Pokal für die Freistil-Staffeln.

 

So hatten denn am Ende der Veranstaltung die Schwimmer der Freien Schwimmer Wegberg 3 Staffel-Pokale und 8 Pokale in den Jahrgangswertungen gewonnen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Freie Schwimmer Wegberg 1993 e.V.