Freie Schwimmer Wegberg 1993 e.V.
Freie Schwimmer Wegberg 1993 e.V.

 33. Internationales Frühlingsschwimmfest in Dülken
1 - 2 - 3 - 4 - Der FSW in Dülken 

 

1 Altersklassensieg, 2 Hallenrekorde, 3 Einzelstreckensieger und eine grandios auftrumpfende 4-Mann starke "Alt-Herren Staffel" stellten aus Sicht der Freien Schwimmer Wegberg die Highlights, beim 33. Frühjahrsschwimmfest des SV Dülken 06 am letzten Wochenende dar.

Die mit 20 Schwimmern in Dülken an den Start gegangenen "Freien" mussten sich unter anderem mit enorm starken niederländischen Vereinen, der sehr guten Schwimmabteilung von Bayer Wuppertal/ Dormagen/ Uerdingen, sowie den niederheinischen Lokalmatadoren aus Dülken und Süchteln auseinandersetzen.

Auf den Freistilstrecken nicht zu bezwingen (100, 200 und 400 m) und mit einem Sieg über 100 m Lagen war wieder einmal Leonie Kaphahn erfolgreichste FSW-Starterin. Ihren vier Einzelstreckensiegen ließ sie noch zwei weitere Podestplatzierungen folgen und gewann souverän mit 1749 Punkten den Altersklassenpokal in der offenen Klasse mit über 200 Punkten Vorsprung.

Auf den Bruststrecken ebenfalls nicht zu schlagen war Eva Landmesser (Jg 97). Eva gelang sogar das Kunststück 2 Dülkener Hallenrekorde (100 m Brust in 1:21,09 min und 200 m Brust in 2:55,01 min) ihrer FSW Mannschaftskameradin Ricarda Prince aus dem Jahr 2006 zu brechen. Diesen zwei Siegen folgten noch vier weitere Podestplatze über die Lagen und Freistilstrecken.

Als 3. Goldmedaillengewinner konnte der jüngste Wegberger ganz groß mit zwei Siegen bei zwei Starts auftrumpfen: Marc Alexander Neumann (Jg 2002 ) gewann mit tollen Zeiten nicht nur die 50 m Brust ,sondern zeigte auch über 100m Lagen das er alle vier Schwimmlagen beherrscht und nahm auf dem Siegerpodest seine zweite Dülkener Goldmedaille in Empfang .

Mit zwei Siegen und einem zweiten Platz trumpfte die Wegberger Männerstaffel in der Besetzung Philipp Kaphahn , Janek Blau , Marc Eder und Dennis Eder auf . Die "Alten Herren" aus Wegberg triumphierten über 4 x 100 m Brust und 4 x 100 m Lagen mit großem Vorsprung. Über die 4 x 100 m Freistil mussten sie sich schließlich der "Jugend" mit Platz zwei geschlagen geben.

Mit 5 Zweiten und einem dritten Platz über die Lagen und Freistilstrecken war Annemarie Bork ( Jg 95 ) eine der fleißigsten Medaillensammlerinnen der Freien. Desweiteren gehörte sie mit Isabelle Appel, Eva Landmesser und Leonie Kaphahn zur "grossen" Staffel der Frauenmannschaft, die den 2. Platz über 4 x 100 m Freistil erreichte und dritte über die 4 x 100 m Lagen wurde .
Ebenfalls zweite wurden die kleine Wegberger Bruststaffel der Jungen (4 x 50 m) in der Besetzung Joel Hünschemeyer, Tamino Grahwinkel, Jan Stauder und Daniel Kohlen.

Die jüngeren Jahrgänge bekamen die Konkurrenz der Bayermannschaft besonders zu spüren. Jedoch konnten auch sie sich mit vielen Medaillen gut in Szene setzen: im Jahrgang 1999 Daniel Kohlen (3 Silber-, 1 Bronzemedaille), Friederike Bork (1 Silber-, 1 Bronzemedaille), Jan Stauder und Jan Landmesser (jeweils 2 Bronzemedaillen), sowie Joel Hünschemeyer im Jahrgang 2001 (2 Silbermedaillen).
Auch die Wegberger Brustspezialisten Marc Eder und Philipp Kaphahn sowie Janek Blau in der offenen Klasse gehörten mit Platz 3 zu den Medaillengewinnern.

Teilweise ganz knapp an den Medaillenrängen bei den Einzelrennen vorbei ,doch mit zahlreichen Bestleistungen komplettierten Alina Thörmer (Jg. 2002), Katharina Cremer (Jg. 2001), Viviane Braun und Tamino Grawinkel (Jg. 2000), Thalia Pink (Jg. 1999), Maxi Brandt und Isabelle Appel (Jg. 1997)  das tolle Wegberger Mannschaftsergebnis. So kann das Trainerteam Gabi Brümmer, Dennis Eder und Wolfgang Bley optimistisch in die Zukunft blicken, da das Training im wiedereröffneten Wegberger Grenzlandringbad schon die ersten Erfolge verzeichnen kann

A.L.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Freie Schwimmer Wegberg 1993 e.V.