Freie Schwimmer Wegberg 1993 e.V.
Freie Schwimmer Wegberg 1993 e.V.

14-Jahre-alter Vereinsrekord gebrochen

 

Erstmals nahmen die Freien Schwimmer Wegberg am letzten Wochenende am J-Cup Schwimmfest der Jülicher Wassersportfreunde im Städt. Hallenbad Jülich teil. Die 18 Wegberger Aktiven präsentierten sich von den anwesenden Trainern Wolfgang Bley und Dennis Eder hervorragend in Form gebracht, so dass die enorme Menge von 50 Medaillen (davon 18 goldene) die Heimreise mit nach Wegberg antraten. Des Weiteren wurde noch ein Vereinsrekord, sowie ein Hallenrekord gebrochen.

Erfolgreichste "Freie" war Eva Landmesser. Die 14 jährige gewann 4 Einzelstrecken. Nachdem sie über die 100 m Brust am Samstag erstmals die 1:20 min. unterbot spekulierte dasTrainergespann bereits wohl darauf, dass der älteste FSW Vereinsrekord bei Evas stärkerer Strecke, den 200m Brust, wackeln könnte. In einem furiosen 200m Lauf, blieb die Uhr bei 2:49,20 min. stehen und der 14 Jahre alte Rekord, in Evas Geburtsjahr 1997 von Lisa Stroms aufgestellt, war gebrochen.  

Auch die erfahrenen FSW Routiniers Annemarie Bork, Leonie Kaphahn, Marc und Dennis Eder zeigten sich in toller Verfassung. Annemarie Bork (3mal Gold/ 1 mal Silber) gewann 3 Einzelstrecken teilweise in neuer persönlicher Bestleistung und glänzte über 100m Freistil in 1:06,80 min. Leonie Kaphahn (1mal Gold /5 mal silber) siegte über 50m Freistil in 27,71 sec. und stellte damit einen neuen Hallenrekord auf. Ganz knapp wurde sie über 100m Freistil besiegt, doch die Zeit von 1:00,72 min ist extraklasse.  Marc Eder war über die Bruststrecken nicht zu besiegen (2-mal Gold über 50+100m) und fügte seiner Medaillensammlung mit Platz 2 über 100m Schmetterling noch eine silberne hinzu. Auch Dennis Eder neben seiner Arbeit am Beckenrand auch als Aktiver am Start erweiterte seine um 2 Bronzemedaillen über die kurzen Freistilstrecken.

 

Sehr umkämpft waren in Jülich die jüngeren Jahrgänge 1997-2000, doch auch hier glänzten die Wegberger Aktiven.  Seit Wochen schon toll in Form ist Viviane Braun (Jg.2000). Viviane schwamm ausnahmslos neue Bestleistungen und gewann beide Freistildistanzen (100+200m) gegen sehr starker Konkurrenz . Auch über die Brust und Schmetterlingsstrecken gehörte sie zu den Medaillengewinnern in Jülich und dürfte auch beim Saisonhöhepunkt, der Bezirksmeisterschaft des Schwimmbezirks Aachen am 16.+ 17. Juli in Köln, bei der Titelvergabe ein Wörtchen mitreden.

Fünf Podestplatzierungen erreichte Friederike Bork (Jg 99), die es in ihrem Jahrgang mit 2 Ausnahmeschwimmerinnen aus Aachen und Übach Palenberg zu tun hatte. So standen einmal Platz 2 (100m Brust) und viermal Platz 3 zu buche.Erstmals zu den Einzelmedaillengewinnern gehörte Brustspezialistin Maxi Brandt (Platz 2 über 100m/ Platz 3 über 200m). Auch Maxi kam die excellente Wegberger Brustschwimmtechnik bei ihrem Erfolgen zu gute.

Bei den Jungen war Joel Hünschemeyer (Jg 2001) mit 3 Gold und einer Silbermedaille einer der erfolgreichsten " Freien". Er gewann beide Freistil (100+200m) , sowie die 200m lange Brustdistanz, dies ist umso erstaunlicher , da er krankheitsbedingt einen Trainingsrückstand aufzuholen hatte. Auch im Jahrgang 2000 war mit Tamino Grawinkel ein Wegberger Schwimmer mit 2 Dritten Plätzen über die langen Brust und Schmetterlingsdistanzen (200m) erfolgreich. Ganz hart umkämpft und aus Wegberger Sicht gar dreifach besetzt war der Jahrgang 1999. Doch auch hier gehörte mit Daniel Kohlen ein FSWer mit einem Sieg über 100m Brust und 2 Zweiten Plätzen über 200m Freistil und Brust zu den Medaillengewinnern. Ebenso sein Teamkollege Jan Stauder besuchte mit Platz 2 (100 m Freistil) und 3 ( 200 m Rücken) das Podium. Nur der Dritte im Bunde, Jan Landmesser, verfehlte, wie auch die Thalia Pink (Jg99) und Katharina Cremer (Jg01), die allesamt viele neue persönliche Bestleistungen erzielten, mehrmals ganz knapp das Podest.

Die jüngeren Jahrgänge 2002 +2003 konnten sich in Jülich auf den 50m Strecken messen. Alle 3 angetreten FSWer gehörten auch hier zu den Edelmetalljägern. Annika Stamms (Jg 02 ) dominierte die Schmetterlingsstrecke und gewann in 47,78 sec.. Alina 'Thörmer ebenfalls Jg 02 gehörte mit Platz 2 über 50m Brust in neuer Bestzeit von 51,78 sec. und Platz 3 über 50m Rücken sogar zu den doppelten Medaillengewinnern, wie auch Maurice Braun (Platz 2 50m Freistil /Platz 3 50m Brust) im Jahrgang 2003. Für Maurice wäre vielleicht noch die eine oder andere Medaille möglich gewesen, allerdings konnte er nur an einem Abschnitt teilnehmen. So erfolgreich geht es jetzt zum 11. int. Schwimmfest am 2. +3. 7. 2011 nach Erkelenz, dem letzten Härtetest vor dem Saisonhöhepunkt der BZM in Köln.

A.L.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Freie Schwimmer Wegberg 1993 e.V.